Apfel-Brombeer-Kuchen aus der LECKER Bakery

Zutaten

(für eine Springform mit 26cm-Durchmesser)

200g zimmerwarme Butter

200g brauner Zucker (od. Muscovadozucker, falls ihr habt)

4 Eier

200g Mehl

50g gemahlene Mandeln

2 TL Backpulver

2-4 Äpfel (je nachdem, wie fruchtig der Kuchen werden soll)

ca. 250g Brombeeren

50g gehackte Mandeln

2 EL geschmolzene Butter

ca. 2 EL Zimtzucker

Zubereitung

Die Butter mit dem braunen Zucker cremig schlagen und die Eier einzeln einarbeiten. So wird der Kuchen besonders luftig. Mehl, gemahlene Mandeln und Backpulver vermischen und in die Mischung rühren. Eine Springform fetten und mit Mehl oder Semmelbrösel auskleiden. Den Teig darin glatt streichen.

Nun den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze oder 150 °C Umluft vorheizen. Die Brombeeren in stehendem Wasser waschen, dann auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Äpfel waschen, schälen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Erst die Apfelscheiben auf dem Teig verteilen, anschließend die Brombeerchen. Die Früchte leicht in den Teig drücken.

Die gehackten Mandeln darüber streuen, genauso den Zimtzucker. Zum Schluss die Butter über alles träufeln und den Kuchen in den heißen Ofen schieben. Nach etwa 30 Minuten Backzeit die Form mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird. Dann ca. 20 Minuten weiter backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen und dann alsbald genießen. Lasst euch dieses Stückchen Sommer gut schmecken! 🙂

Und da ich euch nun so von der Rhön vorgeschwärmt habe, bekommt ihr natürlich auch noch ein paar Bilder von dort. Ich vermiss die Landschaft ja jetzt schon wieder …

Quelle: rehlein backt

Print Friendly, PDF & Email